Regen

So prasselt er
der Regen
und bringt Wohlgefühl in die Dunkelheit meiner Nacht.

So weilet er
auf seinen Wegen
und wartet selig mit mir bis mein neuer Morgen erwacht.

Seine Melodie
vermischt sich
mit dem Klang meiner tiefgreifenden Klag.

Wie schön
dass er in einer innigen Umarmung
die Spuren des Schmerzes nach und nach zu verwischen vermag.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Regen

  1. Hey Isa, also für EINES ist Dein Kopfschmerz schon mal gut: das Gedicht ist wunderbar. Und ich weiss, dass die Worte auch OHNE Kopfschmerz aus Dir heraus fliessen und klingen. Wieter sooo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s