Stille.

Des Innehaltenden Herz erstrahlt
Als die Stille sich ihr Kunstwerk malt
Er wiegt es in seinen Armen

Der Lärm der Welt lässt nichts unversucht
Als er Zugang zu der Stille sucht
Er findet nur Erbarmen

Der Leise lässt sie durch den Verstand
Als sie sich ihm zeigt, nimmt er ihre Hand
Und lässt sie bei sich verweilen

Die Stille sucht sich ihren Ort
Als der Laute denkt nun ist sie fort
Überall zwischen den Zeilen

 

Werbeanzeigen