Hoffnung

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann das Herz regiert, dass nicht immer nur der Kopf reagiert, analysiert und malträtiert. Dass Menschen miteinander sprechen, dass sie statt ständig leere Versprechen zu brechen einmal spüren was sie meinen und nicht nur trügen sondern ehrlich aus dem Herzen scheinen, das denken was sie sagen und das sagen was sie meinen. Ich bin zuversichtlich, dass Menschen, statt sich schützen zu müssen, sich öffnen und das Leben leidenschaftlich (mit Zunge) küssen, statt ständig zu kämpfen um den Sieg in der Welt, der Sieg, der in der Zeit sowieso zerfällt, statt das eigene Spiegelbild als die Wahrheit zu betrachten, einander respektieren, tolerieren und bedingungslos achten. Statt Lügen in die Welt stinken zu lassen, statt sich selbst täglich für ein Image zu verlassen und sich am Abend trotzdem zu hassen; statt Zerstörung als das Gute zu sehen und sich selbst verbindlich im Wege zu stehen. Dass Menschen sich trauen, Männer und Frauen, alles zu wagen und neue Wege einzuschlagen. Die Augen zu öffnen und hinzuschauen. Sich für das Sosein zu entscheiden und gegen das Leiden. Loszulassen und zuzulassen. Hinzugeben und den Moment zu leben. Die Kontrolle zu entlassen, die starren Wege zu verlassen, Neuem den Weg in ihr Herz zu erlassen und dem zu vertrauen, was daraus entsteht.

Dass irgendwann jeder mit dem Herzen sieht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s